1 Min. zu lesen

Personal­einsatz­planung

Von Oliver Meyer am 06.11.2019 15:52:37

Ziel der Personaleinsatzplanung (PEP) ist die mittel- und langfristige Optimierung des Personaleinsatzes. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass für jede Aufgabe ausreichend Personal mit den erforderlichen Qualifikationen zur Verfügung steht. Bezogen auf ein konkretes Projekt besteht die Aufgabe der Einsatzplanung also darin, ausreichende Personalkapazitäten bereit zu halten. Die kurzfristige Zuweisung konkreter Tätigkeiten innerhalb der Projekts ist hingegen keine Aufgabe der PEP.

Themen: Personaleinsatzplanung Workforce Management Dienstplanung Schichtplanung
1 Min. zu lesen

Workforce Management

Von Oliver Meyer am 06.11.2019 13:48:40

Die Grenzen zwischen dem Workforce Management und der Personaleinsatzplanung sind fließend. Bisweilen werden beide Begriffe sogar synonym verwendet. Denn beide verfolgen dasselbe Ziel, nämlich zu jeder Zeit an jedem Ort ausreichend Mitarbeiter mit den erforderlichen Qualifikationen zur Verfügung zu haben. Im abstrakten Modell sieht die Abgrenzung zwischen beiden Begriffen so aus: Die Personaleinsatzplanung übernimmt die Rolle des Buchhalters. Sie erhält von irgendjemandem die Information, wie viele Mitarbeiter mit welcher Qualifikation für eine Aufgabe benötigt werden. Anschließend gleicht sie diese Anforderungen mit den Zeitkonten und den Qualifikationsprofilen ab und optimiert auf diese Weise den Personaleinsatz. Außerdem ermittelt die Personaleinsatzplanung den Bedarf an Weiterbildung und Neueinstellungen, abermals aber nur anhand des ihr von anderer Stelle mitgeteilten zukünftigen Bedarfs. Es ist in dieser abstrakten Aufgabenteilung aber nicht Aufgabe der Personaleinsatzplanung, den konkreten Personalbedarf für eine Aufgabe zu ermitteln oder selbst Prognosen des künftigen Personalbedarfs zu erstellen. Dies obliegt dem Workforce Management.

Themen: Personaleinsatzplanung Workforce Management Dienstplanung Schichtplanung